top of page

Zwiebeln schneiden

Aktualisiert: 20. Jan.

Zwiebeln müssen uns nicht zum Weinen bringen, denn sie sind durch ihre Zwiebelstruktur eigentlich schon vorgeschnitten:). Eine Zwiebel in Ringe, Streifen oder Würfel zu schneiden geht mit etwas Übung wirklich schnell. Mir macht Zwiebeln schneiden inzwischen Spaß!


frisch geschnittene Zwiebelringe
perfekte Zwiebelringe

Trotzdem sind einige Zwiebeln so scharf, dass sie unsere Augen reizen... Was tun?

  • Ich spüle die Zwiebeln nach dem pellen mit Wasser ab und schalte die Dunstabzugshaube ein, wenn ich merke, dass die Zwiebeln meine Augen reizen.

  • Andere Menschen kühlen die Zwiebeln, bevor sie sie schneiden.

  • Wieder andere haben eine Schutzbrille in der Küche, die sie vor den Dämpfen schützt.


Hannas Tipps zum Zwiebeln schneiden

  • Vor dem Schneiden die äußerste trockene Hautschicht von der Zwiebel abziehen.

  • Die Krone abschneiden.

  • Manche Menschen lassen die Wurzel an der Zwiebel, damit sie beim Schneiden nicht auseinander fällt. Dies mache ich nur, wenn ich die Zwiebel in Ringe schneiden will. Bei allen anderen Zwiebelformen schneide ich die Wurzel vorher ab.

!!Achte auf den Krallengriff, dann schneidest du dich nicht!!

  • Zwiebelringe: Von der Krone bis zur Wurzel horizontal in Scheiben schneiden.

  • Streifen: Die Zwiebel wird zunächst vertikal geteilt. Dann schneide ich jede Hälfte parallel zur Krone-Wurzel-Achse in Scheiben.

  • Würfel: Versuche, die Zwiebel so in Streifen zu schneiden, dass sie nicht auseinander fällt.

  • Die Würfel kannst du hacken, wenn du winzig kleine gehackte Stückchen brauchst.



=> Auf der Seite Wissenschaft-im-Dialog.de habe ich folgenden Artikel von gefunden :)

Warum muss man beim Zwiebeln schneiden weinen?

Durch das Schneiden werden die Zellen der Zwiebeln zerstört. Dadurch kommt das im Inneren der Zelle befindliche Enzym Alliinase in Kontakt mit der in der Zellwand vorliegenden schwefelhaltigen Aminosäure Iso-Alliin. Das Enzym spaltet die Aminosäure unter anderem in das reizende Propanthial-S-oxid. Dieses verdunstet und gelangt so in die Augen. Um die reizende Substanz aus den Augen auszuschwemmen, werden die Tränendrüsen aktiv.

Wer Tränen vermeiden will, muss also die Augen vor den reizenden Dämpfen schützen. Wasser bildet einen Film auf der Oberfläche und hält so kurzzeitig den frei werdenden Reizstoff zurück. Hilfreich ist es deshalb, Zwiebeln, Schneidbrett und Messer anzufeuchten. Auch der Herdabzug kann die beißenden Dämpfe aus der Luft entfernen. Zudem sollte man den Kopf nicht über die Arbeitsfläche beugen. Das geht am besten im Sitzen. Wem das noch nicht reicht, der kann die Augen mit einer Schwimmbrille oder Tauchermaske schützen. Wenn man die Zwiebel vor dem Schneiden  in den Kühlschrank legt, kann man zudem die Aktitivität des Enzyms und die Menge des verdampfenden Reizstoffs senken.

Trotz der unangenehmen Begleiterscheinungen beim Schneiden sollte man Zwiebeln nicht aus dem Speiseplan verbannen. Sie enthalten neben Vitaminen und Mineralien weitere gesundheitsfördernde Substanzen wie beispielsweise Flavonoide und organische Sulfide. Diese können unter anderem das Wachstum von Viren, Bakterien und Pilzen unterdrücken und das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und bestimmte Krebserkrankungen senken.

Der Zwiebel dient die reizende Substanz vermutlich zur Abwehr von Ratten und Wühlmäusen.


QUELLE: Micka, Bettina: Warum muss man beim Zwiebel schneiden weinen (2008), https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wieso/artikel/beitrag/warum-muss-man-beim-zwiebeln-schneiden-weinen/, (Stand 26.06.2023)


13 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Comments


Registrieren

Hanna sagt Danke :)

bottom of page