top of page

Veganer Tofu selbst gemacht

Annette hat zuerst ausprobiert, Tofu zu Hause selber zu machen. Es ist wirklich total einfach und ich mag den selbstgemachten Tofu viel lieber, z.B. zum Frühstück im veganen Rührei. Selbstgemachter Tofu hat eigentlich nur Vorteile: Du weißt, wo die Sojabohnen herkommen und der Tofu ist unverpackt.


veganer Tofu und Okara (links / rechts)
Selbstgemachter veganer Tofu und Okara - super lecker!

Zutaten:

  • 300g getrocknete Sojabohnen

  • 10g Magnesiumchlorid in Lebensmittelqualität (Nigari)

  • Einweichwasser

  • 2 Liter Wasser

Vorbereitung:

  • Sojabohnen waschen und über Nacht in Wasser einweichen.


Zubereitung:

  • Die Sojabohnen abgießen und mit etwa 1.8 – 2 Liter Wasser im Standmixer pürieren.

  • In einen großen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufkochen. (VORSICHT, brennt sehr leicht an!)

  • Nach dem Aufkochen die Hitze reduzieren und 10-15 Minuten köcheln lassen.

  • Beim Kochen entsteht Schaum, den du unterrühren kannst. Du kannst ihn aber auch abschöpfen und im Biomüll entsorgen.

  • Trenne die Sojamilch vom Trester (Okara): Gieße die Flüssigkeit in ein sauberes Tuch oder einen Nussmilchbeutel und presse sie aus.

  • Die Sojamilch musst du jetzt auf 70-80 Grad erhitzen.

  • Löse das Magnesiumchlorid in 50ml heißem Wasser auf.

  • Rühre es in die Sojamilch und warte etwa 15 Minuten. Du siehst, dass sich der Tofu von der Molke trennt. Wenn die Molke klar ist und sich der Tofu am Boden abgesetzt hat, gieße einen Teil der Molke ab. Den Rest gießt du in die mit einem saubern Tuch ausgelegt Tofupresse.

  • Bedecke die Tofupresse mit dem Deckel, beschwere ihn und lasse den Tofu in der Presse abkühlen und fest werden.

  • Wasche den Tofu kurz ab und verarbeite ihn weiter oder lagere ihn in Salzwasser im Kühlschrank. Der Tofu ist etwa eine Woche haltbar.


Veganer Tofu, HANNAS TIPPs:

  • Beim Aufkochen pass auf, dass die Sojamasse nicht anbrennt! Deshalb ist es wichtig, den Herd nicht zu heiß zu haben und gut zu rühren.

  • Wie alle Hülsenfrüchte muss auch Soja gekocht werden, damit Lektin und Phytinsäure, die in Hülsenfrüchten enthalten sind, abgebaut werden. Deshalb koche den Sojatrester (Okara) zusammen mit der Milch, dann kannst du ihn problemlos weiter verarbeiten.

  • Okara kannst du z.B. Hamburger Patties zumischen, in einer Bolognese verarbeiten oder damit backen. Okara ist im Kühlschrank nur ein paar Tage haltbar, aber du kannst es einfrieren.

  • Wenn du kein Thermometer hast, kannst du sehen, dass die Milch heiß genug ist, wenn sie zu dampfen beginnt.

  • Bei unserem ersten Tofutest haben wir statt der Tofupresse ein Sieb mit einem sauberen Tuch ausgelegt und dies mit einem kleinen Teller beschwert. Funktioniert auch :)

  • Beim letzten Mal habe ich die Sojabohnen 4 Tage lang im Kühlschrank eingeweicht. Das Wasser habe ich täglich gewechselt. Der Tofu ist cremiger geworden und hat sich beim Gerinnen nach 15 Min nicht so deutlich von der Molke getrennt. Das ist aber in der Tofupresse sofort passiert. (Kein Problem)

  • Wenn du es schaffst zwischendurch klar Schiff zu machen, dann kommst du in eine gute Küchen Routine :)

6 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Vegane Sojamilch

Comments


Registrieren

Hanna sagt Danke :)

bottom of page